Suche

Fotoausrüstung: Meine Tipps für das perfekte Fotoequipment

Aktualisiert: 15. Jan 2021

Du fragst dich vielleicht:

  • Was ist die beste Kamera Ausrüstung für Anfänger und fortgeschrittene Fotografen?

  • Wie viel kostet mich eine Fotografie Ausrüstung?

  • Wie treffe ich bei einer so großen Auswahl an Kamera-Equipment die richtige Wahl?

Diese und viele weitere Fragen sind gerade am Anfang deiner Fotografie Karriere schwer zu beantworten. Aus diesem Grund zeige ich dir in diesem Artikel, was für eine Fotoausrüstung du wirklich brauchst um professionelle Fotos aufzunehmen.


Fotoausrüstung

Noch besser:

Ich zeige dir, welche Ausrüstung ich verwende, um professionelle Fotos aufzunehmen und welche Ausrüstung ich zu wirklich jedem Fotoshooting mitnehme.

Inhaltsverzeichnis

  1. Kameras

  2. Objektive

  3. Stative

  4. Kamerataschen

  5. Filter

  6. Blitzgeräte und Studiolichter

  7. Extras

  8. Meine Ausrüstung

1. Kameras


Welche Kamera soll ich kaufen?

Die Auswahl an modernen Kameras ist riesengroß und es ist gerade für Anfänger schwierig eine geeignete Kamera auszuwählen. Du solltest dir vor deiner Auswahl drei Fragen stellen:

  1. Was möchtest du fotografieren? Willst du beispielsweise mit der Fotografie als Hobby starten oder eine Fotografie Karriere einschlagen empfiehlt sich eine DSLR-Kamera (Spiegelreflexkamera) oder eine spiegellose Systemkamera. Sollte dein Fokus auf der Erstellung von Videos, Vlogs oder der Filmproduktion liegen empfehlen sich ebenfalls spiegellose Systemkameras. Für Expeditionen oder längere Abenteuerreisen empfiehlt sich eine Actionkamera.

  2. Was ist dein momentanes Fähigkeitslevel? Solltest du noch am Anfang deiner Fotografie Kariere stehen eine anfängerfreundliche Spiegelreflexkamera. Mit dieser Kameras kannst du nach und nach die manuellen Einstellungen an der Kamera erlernen und dich Schritt für Schritt weiterentwickeln. Eine anfängerfreundlich DSLR-Kamera beinhaltet alle wichtigen Funktionen und überhäuft dich nicht mit zu vielen Optionen mit denen du am Anfang deiner Karriere nur wenig anfangen kannst. Für fortgeschrittene Fotografen empfiehlt sich eine hochwertige spiegellose Systemkamera. Bist du ein Hobbyfotograf, welcher sich nicht mit vielen Einstellungen rumschlagen möchte? Dann empfehle ich dir eine einfache Kompaktkamera.

  3. Wie groß ist dein Budget? Der dritte ausschlaggebende Punkt ist dein Budget für den Kamerakauf. Sei beruhigt eine teure Kamera bedeutet nicht gleich bessere Fotos. Auch mit einem kleinen Kamerabudget kannst du atemberaubende Fotos schießen. In meinem Ratgeber zeige ich dir ebenfalls einige erschwingliche und sehr gute Kameras.

Du bist noch Anfänger?

Wenn du gerade erst mit dem fotografieren anfängst sei es als Hobby, als Karriere oder als jemand der etwas neues ausprobieren möchte solltest du eine anfängerfreundliche DSLR-Kamera oder spiegellose Systemkamera kaufen.

1. Nikon D3500

Typ: DSLR | Megapixel: 24.2MP | Kit-Objektiv: 18-55 / 3.5-5.6 | LCD: 3 Zoll Display | Videoauflösung: Full HD | User Level: Anfänger und Hobby-Fotografen


Der perfekte Mix aus Qualität, tollen Fotos und einfacher Bedienung. Die Nikon D3500 kostet dich zusammen mit dem Kit-Objektiv weniger als 500€. Ich selbst nutze diese Kamera noch immer selbst gerne. Die Nikon D3500 ist kompakt und gerade für Anfänger die perfekte Wahl.

Jetzt Preis überprüfen


2. Canon EOS 2000D

Typ: DSLR | Megapixel: 24.1MP | Kit-Objektiv: 18-55 / 3.5-5.6 | LCD: 3 Zoll Display | Videoauflösung: Full HD | User Level: Anfänger und Hobby-Fotografen

Schneller Autofokus, tolle manuelle Funktionen und sehr gute Bildqualität. Die Canon EOS 2000D ist teilweise für weniger als 400€ zusammen mit dem Kit-Objektiv erhältlich. Die Grundfunktionen dieser Kamera sind schnell erlernt. Ein weiterer Vorteil ist die Kompaktheit und das Gewicht. Möchtest du also mit einer Kamera von Canon starten führt kein Weg an der EOS 2000D vorbei.

Jetzt Preis überprüfen


3. Panasonic LUMIX G DMC-G70KAEGK

Typ: Systemkamera | Megapixel: 16 MP | Kit-Objektiv: 12-42 mm / F3.5-5.6 | LCD: 3 Zoll Touch Display | Videoauflösung: 4K | User Level: Anfänger und Hobby-Fotografen


Die Panasonic Lumix Kamera ist eine Systemkamera und kostet zusammen mit dem Kit-Objektiv ca. 500€. Diese Kamera ist W-Lan fähig, sehr kompakt und einfach zu bedienen. Ebenfalls sticht die Kamera durch ihre 4k Video Funktion heraus. Das Preis-Leistungsverhältnis dieser Systemkamera ist unschlagbar.

Jetzt Preis überprüfen


Kompaktkameras

Kompaktkameras zeichnen sich aus durch ihre kompakte Bauweise. Bei diesen Kameras sind Body, Objektiv und Blitz in einem Gerät verbaut. Diese Kameras passen in der Regel in jede Hosentasche und zeichnen sich durch ihre Flexibilität aus. Kompaktkameras eignen sich großartig für Personen, welche sich nicht zu sehr mit der Fotografie beschäftigen möchten und dennoch einfach, tolle Fotos schießen möchten. Ebenfalls können erfahrenere Fotografen diese Kameras als Ergänzung nutzen, um täglich eine leichte Kamera dabei zu haben.

Meine Empfehlungen:

Panasonic Lumix Kompaktkamera

1. Panasonic Lumix DC-TZ200

Typ: Kompaktkamera | Megapixel: 20.1MP | Objektiv: 26-390mm, f/3.3-6.4 | LCD: 3 Zoll Touchscreen | Videoauflösung: 4K | User Level: Hobby-Fotograf


Trotz ihrer kompakten Größe von nur 4,4" Breite schafft es die Kamera, einen großen 1-Zoll-Hochempfindlichkeits-MOS-Sensor und ein 15fach optisches Zoomobjektiv von Leica für hochwertige 20,1 MP-Fotos zu integrieren, ergänzt durch einen Venus-Engine-Bildprozessor, der 4K-UHD-Videos mit bis zu 30 FPS und mit einem erweiterten ISO-Wert von 25600 für den Einsatz bei schlechten Lichtverhältnissen aufnehmen kann.

Jetzt Preis überprüfen


2. Canon Ixus 185 HS

Canon Ixus 185 HS

Typ: Kompaktkamera | Megapixel: 20 MP | Objektiv: 28-224mm, f/3.2-6.9 | LCD: 2,7 Zoll Touchscreen | Videoauflösung: HD | User Level: Einsteiger


Einfache Bedienung im Taschenformat und hochwertige Ergebnisse in vielen Aufnahmesituation bietet diese schlanke und schicke IXUS mit 20,0 Megapixeln. Diese Kompaktkamera ist ideal für jede Hosen- und Jackentasche, um dich als ständiger Begleiter zu unterstützen. Diese Kamera ist bei einem UVP von ca. 100€ ebenfalls sehr erschwinglich.

Jetzt Preis überprüfen


3. Nikon Coolpix W300

Nikon Coolpix W300

Typ: Kompaktkamera | Megapixel: 16MP | Objektiv: 24-120mm f/2.8-4.9 | LCD: 3 Zoll Touchscreen | Videoauflösung: 4K | User Level: Familien-Fotograf


Familienkameras müssen im Alltag oft einiges überstehen und aushalten. Die Nikon Coolpix W300 ist nicht nur wasserdicht sondern auch stoßfest, kälteresistent und staubdicht. Dadurch lässt die Kamera sich natürlich z.B. auch für Unterwasseraufnahmen oder in Extremsituationen verwenden Ebenfalls bietet diese Kompaktkamera eine Videoauflösung von 4K.

Jetzt Preis überprüfen


Du bist bereits erfahrener Fotograf?

Bist du bereit den nächsten Schritt in der professionellen Fotografie zu machen? Dann wird es Zeit dich mit professionelleren Kamera Systemen auseinanderzusetzen. In der Welt der Profi-Fotografen sind spiegellose Systemkameras hierbei die Norm, allerdings finden auch dort DSLR Kameras ihren Platz.

Canon Eos M6 Mark II

1. Canon EOS M6 Mark II

Typ: Systemkamera | Megapixel: 32,5 MP | Kit-Objektiv: EF-M 15-45mm F3,5 - 6,3 | LCD: 3 Zoll Touch Display | Videoauflösung: 4K | User Level: Hobby-Fotograf und Profi-Fotograf


Die erste Vollformat Kamera auf meiner Liste ist die Canon EOS M6 Mark II. Diese Kamera kommt meinen Vorstellungen einer idealen Systemkamera sehr nahe. Eine Optimale Bildqualität (32,5 MP), ein sehr schneller und zuverlässiger Autofokus und eine Top Bedienung mit 3 Einstellrädern. Das alles für einen Preis von ca. 1000€. Jetzt Preis überprüfen


2. Sony Alpha 7ii

Typ: Systemkamera | Megapixel: 24,3 MP | Kit-Objektiv: Sony 28-70mm F3,5 - 5,6 | LCD: 3 Zoll Touch Display | Videoauflösung: Full HD | User Level: Hobby-Fotograf und Profi-Fotograf

Sony Alpha 7II

Die A7 II kombiniert eine erstklassige Bildqualität mit grenzenlosen Aufnahmemöglichkeiten. Der Autofokus bietet eine sehr schnelle Reaktionszeit, sehr gute Low-Light Performance, Kompatibilität mit beinahe allen E-Mount und A-Mount Objektiven. Diese Kamera ist ein Allrounder und der All-Time Favorite vieler Profi-Fotografen Jetzt Preis überprüfen


3. Nikon Z7

Typ: Systemkamera | Megapixel: 46,9 MP | Kit-Objektiv: 24-70mm | LCD: 3,2 Zoll Touch Display | Videoauflösung: 4K | User Level: Erfahrene Fotografen

Die Nikon Z7 ist der Einstieg von Nikon in die Welt der Vollformat Systemkameras. Dieser Einstieg ist ihnen mehr als gelungen. Die Kamera ist griffig und mit 46.9 Megapixel unschlagbar. Diese Kamera bietet eine beispiellose Bildschärfe und Detailfülle.

Jetzt Preis überprüfen



2. Objektive

Objektive

Beim Oberpunkt Kameras habe ich oft den Begriff Kit-Objektiv verwendet. Dieses Objektiv wird größtenteils bei der Bestellung deiner Kamera mitgeliefert - ein Standardobjektiv sozusagen.

Achtung:

Neben diesen Standardobjektiven gibt es noch eine Vielzahl weiterer Objektive für jeden Kameratypen. Erst mit den richtigen Objektiven kannst du alles aus deiner Kamera herausholen.

Allerdings können gerade die Objektive für Vollformatkameras sehr teuer sein.


Zoom-Objektive

Im Regelfall sind mitgelieferte Kit-Objektive Zoom-Objektive. Wie der Name schon sagt kannst du mit diesen Objektiven einen Zoom verwenden. Zoom-Objektive verbinden mehrere Brennweiten und mit dem Zoom stellt man die gewünschte Brennweite und den Blickwinkel ein. Dadurch kombiniert das Kit-Objektiv der Nikon Z7 mehrere Brennweiten zwischen 24-70mm. Das ist praktisch und sehr anfängerfreundlich. Dadurch eignen sich diese Objektive ideal für Anfänger und Leute, welche sich nicht zu sehr mit den Einstellungen ihrer Kamera beschäftigen möchten.

Nachteil hiervon ist leider ein Verlust ist der Bildqualität und eine verminderte Lichtstärke. Aus diesem Grund nutzen professionelle Fotografen ausschließlich Objektive mit einer festen Brennweite.


Festbrennweiten

Wie der Name schon andeutet, haben Objektive mit Festbrennweite nur eine Brennweite und dadurch auch keinen Zoom. Das schränkt dich als Fotografen in deiner Bewegungsfreiheit natürlich ein wenig ein und du bist um einiges mehr auf die manuellen Einstellungen deiner Kamera angewiesen.

Du fragst dich sicherlich: Warum sollte ich diese Einschränkungen in Kauf nehmen?

Weil Festbrennweiten viele Vorteile mit sich bringen:

  1. Höhere Bildqualität Allgemein gesagt schießt du mit Festbrennweiten schärfere Fotos als mit einem Zoom-Objektiv. Das liegt daran, dass bei einem Zoom-Objektiv viele Brennweiten zusammen verarbeitet werden müssen, während die Hersteller sich bei einer Festbrennweite nur auf eine Brennweite spezialisieren müssen.

  2. Festbrennweiten lassen mehr Licht auf den Sensor Bei Festbrennweiten hast du die Option mehr Licht auf den Sensor zu lassen als bei einem Zoom-Objektiv, weil diese eine größere Blende besitzen. Dadurch hast du auch in schwierigen Lichtverhältnissen die Möglichkeit scharfe Bilder zu schießen.

  3. Gutes Preis-Leistungsverhältnis Die Preise für Objektive können sehr stark variieren, allerdings gibt es viele sehr preisgünstige Optionen mit denen du atemberaubende und professionelle Fotos schießen kannst. Meine Empfehlung sind hier 50mm F1.8 Objektive.

  4. Ideal für Portraitfoto Durch ein Objektiv mit Festbrennweite hast du die Möglichkeit dein Model im Vordergrund scharf zu stellen, während der Hintergrund verschwommen bleibt. Dadurch bekommst du den attraktiven Bokeh-Effekt, welcher für Portraits entscheidend ist. Den je größer die Blendentiefer, desto geringer ist die Schärfentiefe.

Varianten

Die Varianten der Objektive sind bei den Festbrennweiten beinahe endlos. Im Regelfall fällt die Entscheidung meist zwischen folgenden Brennweiten: 35mm, 50mm, 85mm.

Hierbei kannst du dir merken, je größer die Brennweite, desto schöner fällt die Schärfentiefe aus. Der fokussierte Bildbereich wird enger und somit fällt das Objekt größer in den Bildausschnitt. Hierbei gibt es noch weitere Faktoren und unterschiede, welche ich dir in einem zukünftigen Beitrag erklären möchte.

Meine Empfehlung liegt hierbei zwischen 35mm und 50mm, weil diese Brennweiten kommen dem menschlichen Auge am Nächsten kommen. Dadurch hast du die Chance deine Models so natürlich und unverzerrt wie möglich zu präsentieren.


Günstige Objektive mit Festbrennweiten

Wichtig: Nicht jedes Objektiv passt auf jedes Kamera-Model. Aus diesem Grund habe ich meine Auswahl zwischen den beliebtesten Kamera Herstellern aufgeteilt. Ich beschränke mich hierbei auf preiswerte Objektive, weil diese vollkommen ausreichen, um professionelle Fotos zu schießen.

Objektive

Nikon:

Für eine Nikon-Kamera gibt es 2 preisgünstige und qualitativ hochwertige Optionen. Einerseits das